Freitag, September 08, 2006

Verweis auf Kommentare

Wer wissen will was hier mal stand,
den verweise ich in die Kommentare,
denn der Artikel war schon allerhand,
und die Leser reagierten wutentbrannt.

22 Comments:

At 9:40 vorm., Anonymous Fabian (Pseudoblog) said...

Kapier ich nicht ganz. Beziehst du dich auf einen Beitrag, der dir missfällt - oder allgemein auf die Person?

Ich hab ihre letzten paar Beiträge gelesen und nichts verdächtiges festgestellt... seltsam!

 
At 12:08 nachm., Blogger Meris said...

1. sollte das ganze nicht zuu ernst sein und 2. bezieht es sich auf ihr gesamtes Auftreten im Blog.

 
At 1:29 nachm., Anonymous Der Dicke said...

hmmmh. ich verstehs ehrlich gesagt auch nicht, denn mit dem beitrag auf den du dich beziehst hat sie nicht ganz unrecht.
den rest hab ich mir nicht durchgelesen, weil mir in den texten schin zu viele gut-mensch-metaphern entgegengesprungen sind...

 
At 1:37 nachm., Blogger Meris said...

Ich beziehe ich mich, wie gesagt, auf keinen speziellen Beitrag. Es ist die Gesamtheit einiger Artikel.

 
At 1:38 nachm., Blogger Meris said...

Nachtrag: Es ist einfach ein persönliches Gefühl der Ablehnung.

 
At 1:45 nachm., Anonymous schoko-bella said...

redet ihr von daily pia?

 
At 1:48 nachm., Blogger Meris said...

Da ist doch ein Link, der dir zeigen wird, welche Pia gemeint ist. =)

 
At 2:04 nachm., Blogger Legolas said...

Worum auch immer es geht, man kann sein "Gefühl der Ablehnung", sofern es überhaupt für irgendjemanden interessant ist, auch gewählter ausdrücken und muss nicht persönlich beleidigend werden. Bisher haben wir in Kleinbloggersdorf ne recht gute Atmosphäre und jemand, der so kurz Teil des Ganzen ist, sollte ein wenig darauf achten, wen er wie von der Seite anmacht. Sonst hat man ganz schnell die paar Stammleser vergrault.

 
At 2:07 nachm., Blogger Meris said...

Es ist keineswegs mein Ziel die Atmosphäre im Kleinbloggersdorf zu vermiesen.

 
At 2:35 nachm., Blogger Meris said...

Naja, Legolas hat mich dann doch ein bisschen wachgerüttelt. Ich gebe zwar nur ungern nach, aber in diesem Fall bin ich im Fehler und muss das ja wohl oder übel zugeben. Falls Pia das irgendwann mal liest, sollte sie wissen, dass ich mich entschuldigen möchte. Ich mag sie nach wie vor nicht, aber es steht mir nicht zu so ausfallend über sie zu berichten. Ich habe die Thematik des Gedichts jetzt stark verändert und somit entschärft. Ich denke, sowas kommt nicht wieder vor.

 
At 4:03 nachm., Anonymous Der Dicke said...

nix für ungut meris, aber besser ist das jetzt auch nicht.
was legolas meinte war sicher nur, dass es einfach nich nett war wie das gedicht vorher ausgesehen hat. da stimme ich ihm zu.
deine änderungen haben jetzt aber auch nicht viel besser, weil sie jetzt der masse unterstellt, dass man denen nur das zum lesen vorwerfen darf was genehm ist. und so ist es nicht, zumindest meiner meinung nach. aber es ist ein gewaltiger unterschied zwischen "nicht nach dem mund schreiben" und beleidigenden äußerungen.
ich schieb die überreaktion jetzt einfach mal auf jugendlichen überschwang. aber vielleicht wäre es klüger gewesen den beitrag einfach zu löschen und mit neuen, vielleicht nicht ganz so heftigen worten zu formulieren. dass du das kannst haste ja mit deinem kommentar von 14:35 gezeigt.

 
At 4:18 nachm., Anonymous Frau Clara said...

Na, dann les doch einfach blogs, die einfach köstlich & genial sind:

http://blog.beetlebum.de/

http://blog.zeit.de/sex/

letzterer klingt zwar pikant, ist aber tatsächlich höchst unterhaltsam. und viele blogs sind auch nicht mein ding, aber dann: hau wech und lösch, man muss ja nicht alles lesen oder kommentieren. Nich?

:-)

 
At 4:35 nachm., Blogger Meris said...

@Der Dicke: Versetz dich jetzt in meine Lage. Wenn ich das ganze nochmal umändere/lösche, dann zeige ich doch eigentlich dass ich sowas wie ein medienfuzzie bin, der nur schreibt was man lesen will. So möchte ich aber nicht sein, denn dieser Blog bietet mir immernoch eine Plattform auf der ich mich absolut frei zu Dingen äußern kann. Legolas hat recht, und du auch, aber die doch recht heftige Reaktion hat mir das Gefühl gegeben, zurechtgestutzt zu werden.

 
At 6:05 nachm., Anonymous Der Dicke said...

ich denk nicht dass dich irgendjemand zurechtstutzen wollte. das problem ist doch, dass man sich, wenn man solche sachen schreibt wie du eben heute morgen man a) den weg des guten tons verläßt und man sich b) der gefahr ausgibt, sich juristischen fallstricken auszusetzen die sich durch allzu unverblümte schreibe um den eigenen hals legen können.
wie gesagt, kritik in der richtigen form geäußert ist nichts negatives. eher im gegenteil. aber kritik über einen menschen zu üben den du nur von texten aus dem internet kennst in einer derart heftigen art (deine überschrift läßt die ursprüngliche kritik ja noch erahnen) zu üben passt halt einfach nicht in ein halbwegs vernünftiges zusammenleben.
ich denke mal dass du in einem anderen blog sicher nicht auch derartige kritik über dich lesen möchtest. geh ich jetzt einfach mal davon aus. weil sie, so wie du das gemacht hast, einfach nicht nachvollziehbar war.
was ich damit meinte war, wenn man es auf den punkt bringen will:
kritik ist gut und wichtig. aber sie muß begründet und nachvollziehbar sein. und wenn dich dann jemand darauf aufmerksam macht, dass deine kritik eben nicht begründet und nachvollziehbar ist, dann hättest du die möglichkeit gehabt zumindest diesem grundsatz einer gesprächsführung nachzukommen. anstatt dann schmollend die restliche bloggerwelt als mitschwimmerleser auf bildzeitungsniveau hinzustellen. denn damit tust du mehr leuten unrecht als mit deinem ursprungspost.

so. genug getextet. denk ma drüber nach. schlaf ne nacht drüber und gut is. ;-)

 
At 6:24 nachm., Anonymous schoko-bella said...

meinungsfreiheit hin oder her. der ursprüngliche text sprach eine eindeutige sprache. sehr provokant.
ehrlichkeit ist richtig ,aber nicht auf eine beleidigende weise.

 
At 6:28 nachm., Blogger Meris said...

@schoko-bella: Das bestreite ich auch nicht. Es war falsch. Das habe ich aber schon zugegeben und mich entschuldigt. Wie gesagt, war es nicht richtig, so aggressiv Kritik zu verüben. Wir diskutieren momentan eigentlich über das neue Gedicht.

 
At 6:55 nachm., Anonymous Otmar said...

Sorry, sollte es hier 2 Mal auftauchen, eben klappte es nicht.
Hier der Text von eben:



Hey Meris!

Klinke mich da auch mal ein.

Dein 1. Beitrag war echt daneben, stimmt! Die „Wiedergutmachung“ ist oki, aber:

Obwohl ich mir Dir konform gehe, was den Blog von Pia angeht, aber das solltest Du das auch so schreiben.

Mit allen Hintergründen, Links, usw.

@An die „Vor-Kommentatoren“:
Ich finde es unhöflich, wenn in einem Kommentar alles
klein geschrieben wird. Ein Kommentar ist kein Chat oder
Forum, wo es auf Schnelligkeit ankommt.

Ich schreibe meine Kommentare in Word vor, da sehe ich
Tippfeheler:-) und halbwegs die Formatierung.

In der deutschen Schriftsprache kommt es manchmal
auf die Groß/Kleinschreibung an. Wenn ich da erst raten
muss, was der Kommentator eigentlich sagen will, der klaut
mir meine Zeit! Und eben das ist unhöflich!

@Meris: Zu meinem letzten Posting eine Frage & eine
Entschuldigung. Wie sogar 5 Sprachen? Was denn noch?

Liebe Grüße aus Leverkusen vom

Otmar

 
At 7:07 nachm., Blogger Meris said...

@Otmar: Das nächste mal, wenn ich jemandem in den Arsch treten möchte, werde ich das ganze dann ausführlich machen. Nach dem Motto: Ganz oder garnicht.
@Der Dicke: Ich werde den Post jetzt noch bearbeiten. Löschen will ich den Beitrag nicht, weil mir die enstandene DIskussion dafür zu schade ist.

 
At 10:02 nachm., Blogger Marc said...

Da gabs wohl Ärger? Habs nicht ganz kapiert, wollte mir aber auch nicht alles durchlesen. jedensfalls Danke für deinen Kommentar auf meiner Seite.

 
At 12:03 vorm., Anonymous medienjunkie said...

toll und ich hab wieder nichts mitbekommen. oO

 
At 11:19 nachm., Blogger call me said...

Ich Kopie von der ganzen Sache haben wollen, ich nur verstanden Bahnhof :-((

 
At 7:36 vorm., Blogger Meris said...

Ich erkläre jetzt einfach was los war. Das bin euch nämlich schuldig. Also, ich hab' Pia in nem Gedicht aneschissen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home